Vorstellung 

Der Nordische Skiklub Thun, kurz NSK Thun, hat das Ziel, die Popularität des Langlaufsportes in der Region Thun zu fördern. Hierfür werden gemeinschaftliche Trainings und Anlässe organisiert und Wettkämpfe bestritten. Insbesondere die Förderung und Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hat einen hohen Stellenwert. Die Nachwuchs-Aktivitäten werden in der Jugendorganisation, kurz JO, zusammengefasst. 

Der NSK Thun gehört einerseits dem Berner Oberländischen Skiverband (BOSV), andererseits dem Schweizerischen Ski-Verband (Swiss-Ski) an. Ebenfalls orientiert sich der NSK Thun "Jugend+Sport", dem Sportförderungsprogramm des Bundes für Kinder und Jugendliche.


Organisation

Vorstand

Präsident
Lukas Bähler lukas.baehler@nskthun.ch
Kassier und Mitgliederverwaltung
Hansjürg Gerber hansjuerg.gerber@nskthun.ch
Sportchef
Martin Schuppisser martin.schuppisser@nskthun.ch
Nachwuchs
Seraina Mischol seraina.mischol@nskthun.ch

Sekretärin

Simone Kiener simone.kiener@nskthun.ch
Sponsoring
Beisitzer
Ueli Schlatter ueli.schlatter@nskthun.ch

Weitere Funktionsträger

Webmaster
Marco Randini marco.randini@nskthun.ch

Redaktor Klubheft

J+S Coach

Delegierter Cross-Country Events

Rechnungsrevisoren

48. Hauptversammlung 2021

Einladung 

Datum & Zeit:

Donnerstag, 26. August 2021, 19.00 Uhr

Ort:

Restaurant Kreuz, Allmendingenstrasse 6, 3608 Thun-Allmendingen; grosser Saal

Anmeldung: 

Obligatorisch, bis am Sonntag 22. August 2021 über das untenstehende Formular.

Traktanden:

  1. Protokoll der 47. Hauptversammlung vom 13. August 2020
  2. Jahresberichte
    1. Präsident
    2. Sportchef
    3. JO / J+S
  3. Jahresrechnung 2020/2021 & Revisorenbericht
  4. Budget 2021/2022
  5. Ehrungen
  6. Wahlen
    1. Vorstand
    2. Rechnungsrevisoren
  7. Anträge der Mitglieder: Anträge sind bis 7 Tage vor der Hauptversammling dem Präsidenten anzumelden
  8. Verschiedenens

Zum anschliessenden gemeinsamen Abendessen sind alle Anwesenden herzlich eingeladen!

Anmeldung 


Ethik-Charta 

Die Ethik-Charta von Swiss Olympic und dem Bundesamt für Sport ist als Anhang Teil unserer Statuten. Mit den darin enthalteten neun folgenden Prinzipien bekennt sich der NSK Thun zu gesundem, respektvollen, fairen und erfolgreichen Sport.

  1. Gleichbehandlung für alle.
    Nationalität, Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, soziale Herkunft, religiöse und politische Ausrichtung führen nicht zu Benachteiligungen.
  2. Sport und soziales Umfeld im Einklang.
    Die Anforderungen in Training und Wettkampf sind mit Ausbildung, Beruf und Familie vereinbar.
  3. Stärkung der Selbst- und Mitverantwortung.
    Sportlerinnen und Sportler werden an Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt.
  4. Respektvolle Förderung statt Überforderung.
    Die Massnahmen zur Erreichung der sportlichen Ziele verletzen weder die physische noch die psychische Integrität der Sportlerinnen und Sportler.
  5. Erziehung zu Fairness und Umweltverantwortung.
    Das Verhalten untereinander und gegenüber der Natur ist von Respekt geprägt.
  6. Gegen Gewalt, Ausbeutung und sexuelle Übergriffe.
    Physische und psychische Gewalt sowie jegliche Form von Ausbeutung werden nicht  toleriert. Sensibilisieren, wachsam sein und konsequent eingreifen.
  7. Absage an Doping und Drogen.
    Nachhaltig aufklären und im Falle des Konsums, der Verabreichung oder der Verbreitung sofort einschreiten.
  8. Verzicht auf Tabak und Alkohol während des Sports.
    Risiken und Auswirkungen des Konsums frühzeitig aufzeigen.
  9. Gegen jegliche Form von Korruption.
    Transparenz bei Entscheidungen und Prozessen fördern und fordern. Den Umgang mit Interessenkonflikten, Geschenken, Finanzen und Wetten regeln und konsequent offenlegen.

 Weitere Information können auch der Webseite von SwissOlympic entnommen werden.

Kontaktpersonen 

Um insbesondere dem aufgeführten Punkt 6 entgegenzutreten, sind auch zwei Kontaktpersonen ernannt worden. Diese informieren bei Fragen von Kindern, Jugendlichen und Eltern, pflegen den Kontakt zu den Leiterinnen und Leitern und sind Ansprechpartner für allfällige Regel- oder Grenzverletzungen.

 

Mirjam Niederhauser mirjam.niederhauser@nskthun.ch

Weiterführende Dokumente

Interventionsschema_Bsp_Julia_DE.pdf 125 KB Adobe PDF-Datei
Interventionsschema_Bsp_Reto_DE.pdf 140 KB Adobe PDF-Datei
Interventionsschema_DE.pdf 95 KB Adobe PDF-Datei
Kontaktperson_Verein_Broschuere_2016_DE.pdf 843 KB Adobe PDF-Datei
Rechtsfragen_Broschuere_2015_DE.pdf 1'897 KB Adobe PDF-Datei

Dokumente &  Formulare

Spesenentschädigung Formular 2018.xlsx 16 KB Microsoft Excel Datei
Spesenreglement 2018.pdf 55 KB Adobe PDF-Datei
Statuten 2019.pdf 178 KB Adobe PDF-Datei