Am Samstag 29. Februar taucht das Eriz nach jahrelanger Absenz endlich wieder im Langlauf-Rennkalender auf. Der NSK Thun organisiert einen Wettkampf im Rahmen der BOSV-SSM-Raiffeisen-Trophy.

Unser Plan ist, bis und mit U16 einen kurzen attraktiven Kurs bereitzustellen – mit vielen Wellen, Richtungswechseln und Cross Elementen, der technisch herausfordernd wird. Ab U18 werden anspruchsvolle zehn Kilometer gelaufen. Seraina Mischol ist die Tätschmeisterin und der Erizer Langläufer Bernhard Eicher wird die Strecke präparieren.

Wir wollen mit einem Rahmenprogramm einen weiteren Schritt wagen. Das Eriz gilt als Familien-Skigebiet schlechthin. Die Neue Zürcher Zeitung schreibt: Eriz ist Skischule, Tellerlift und Bügellift. Blaue, rote und schwarze Piste. Schlitteln und Schneepark für die Kleinen. Zwanzig Kilometer Langlauf. Sichaufwärmen mit heisser Schokolade. Eriz ist das Eriz und ist Winter. Wir versuchen, die Alpin- und Schlittelkinder abzuholen und auf die Loipe zu bringen, indem wir ihnen unter Anleitung ein Schnupperrennen ermöglichen. Wir wollen auf möglichst niederschwellige Art neue Fans für den Nordischen Skisport und vielleicht sogar neue Athletinnen und Athleten für den NSK Thun gewinnen.

Liebe Eltern und Freunde. Bitte lasst euch einspannen für diesen Anlass – auch wenn es ‚bloss‘ nach Rennschluss ums Abräumen der Strecke geht. Wir sind für jede Hand dankbar – ebenso für jeden Batzen. Ab 20 Franken könnt ihr Gönner werden; ab 400 Franken geltet ihr schon als Co-Hauptsponsor.

Ich freue mich wahnsinnig auf diesen Anlass vor meiner Haustüre und bin guter Dinge, dass sich der Erizer im BOSV-Wettkampfkalender etablieren wird.

Martin Lüthi OK-Präsident

 

Die Seite befindet sich im Aufbau und wird laufend aktualisiert.