Ethik-Charta

Die Ethik-Charta von Swiss Olympic und dem Bundesamt für Sport ist als Anhang Teil unserer Statuten. Mit den darin enthalteten neun folgenden Prinzipien bekennt sich der NSK Thun zu gesundem, respektvollen, fairen und erfolgreichen Sport.

  1. Gleichbehandlung für alle.
    Nationalität, Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, soziale Herkunft, religiöse und politische Ausrichtung führen nicht zu Benachteiligungen.
  2. Sport und soziales Umfeld im Einklang.
    Die Anforderungen in Training und Wettkampf sind mit Ausbildung, Beruf und Familie vereinbar.
  3. Stärkung der Selbst- und Mitverantwortung.
    Sportlerinnen und Sportler werden an Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt.
  4. Respektvolle Förderung statt Überforderung.
    Die Massnahmen zur Erreichung der sportlichen Ziele verletzen weder die physische noch die psychische Integrität der Sportlerinnen und Sportler.
  5. Erziehung zu Fairness und Umweltverantwortung.
    Das Verhalten untereinander und gegenüber der Natur ist von Respekt geprägt.
  6. Gegen Gewalt, Ausbeutung und sexuelle Übergriffe.
    Physische und psychische Gewalt sowie jegliche Form von Ausbeutung werden nicht  toleriert. Sensibilisieren, wachsam sein und konsequent eingreifen.
  7. Absage an Doping und Drogen.
    Nachhaltig aufklären und im Falle des Konsums, der Verabreichung oder der Verbreitung sofort einschreiten.
  8. Verzicht auf Tabak und Alkohol während des Sports.
    Risiken und Auswirkungen des Konsums frühzeitig aufzeigen.
  9. Gegen jegliche Form von Korruption.
    Transparenz bei Entscheidungen und Prozessen fördern und fordern. Den Umgang mit Interessenkonflikten, Geschenken, Finanzen und Wetten regeln und konsequent offenlegen.

Kontaktpersonen

Um insbesondere dem aufgeführten Punkt 6 entgegenzutreten, sind auch zwei Kontaktpersonen ernannt worden. Diese informieren bei Fragen von Kindern, Jugendlichen und Eltern, pflegen den Kontakt zu den Leiterinnen und Leitern und sind Ansprechpartner für allfällige Regel- oder Grenzverletzungen.

Es sind dies:

Mirjam Niederhauser

Haselmus, 3702 Hondrich

Tel: 079 642 22 17

Leiterin J&S Langlauf und Orientierungslauf,

J&S Coach NSK Thun

Roger Rieder

Bürglenweg 30c, 3627 Heimberg

Tel: 079 640 40 34

Leiter J&S Langlauf 

Weitere Information können auch der Webseite von SwissOlympic entnommen werden.